Nassauerhaus

 

Foto: Herbert LiedelEines der besterhaltenen Beispiele mittelalterlicher Turmhäuser (Adelshäuser). Der wehrhafte Charakter hat nur symbolischen und schmückenden Wert. Vermutlich war hier einst der Sitz von Ministerialen.

Es existiert kein urkundlicher Beleg für eine Verbindung mit dem Haus Nassau. Seit 1581 ist das Nassauerhaus im Besitz der patrizischen Familie Schlüsselfelder (nach ihrem Aussterben 1709 zum Stiftungshaus bestimmt).

Die beiden Untergeschosse sind aus dem frühen 13. Jh., 1422/33 wurden die Obergeschosse mit Kapellenchörlein und abschließendem Zinnengeschoß mit vier achtseitigen Ecktürmen aufgemauert.

1431 hatte König Sigismund dem Besitzer Ortlieb für einen 1500-Gulden-Kredit seine Krone als Pfand hinterlegt. Daraufhin ließ Ortlieb die Steinbalustrade mit dem Wappen des Kaisers, des Papstes, der sieben Kurfürsten, der Reichsstadt Nürnberg usw. schmücken.